Solarthermie

Solar – Die Macht der Sonne!

Unsere Sonne ist das stärkste Kraftwerk überhaupt. Sie strahlt in einer Stunde mehr Energie auf die Erde ab, als die komplette Weltbevölkerung derzeit jährlich benötigt. Diese im Überfluss vorhandene Energie ist umsonst und uneingeschränkt nutzbar, belastet unsere Umwelt nicht und sichert auch den nachfolgenden Generationen eine saubere und gesunde Zukunft.

solarzellen2

Solarthermie : „zur Warmwassererzeugung und Heizungsunterstützung“

Solarthermische Systeme ermöglichen von der Wassererwärmung über die Raumheizung bis hin zur Kühlung eine breite Nutzung der umweltfreundlichen und unbegrenzten Solarenergie.

Die Solarsysteme zur Wärmeerzeugung arbeiten mit thermischen Solarkollektoren. Die von der Sonne eingestrahlte Energie wird in den Solarkollektoren in Wärme umgewandelt, diese gewonnene Solar- Wärme wird mit einer zirkulierenden Flüssigkeit (Frostschutzmittel & Wasser- Gemisch für bessere Frost- und Korrosionssicherheit) zum Warmwasserspeicher transportiert. Über einen eingebauten Wärmeaustauscher wird dann das Brauchwasser erwärmt und kann so im ganzen Haus genutzt werden.

Die thermische Nutzung der Sonnenenergie ist ein seit vielen Jahren erprobtes Verfahren und in immer mehr Haushalten ein Bestandteil der Heizungsanlage. Mit Hilfe der Solarkollektoren kann im Jahresdurchschnitt über 60% des Nutzwassers mit Sonnenenergie erwärmt werden, und im Winter wird die Heizung kräftig unterstützt.

Zur Warmwasserbereitung und Raumheizung werden meist Flachkollektoren eingesetzt. Sie besitzen ein Wärmegedämmtes Gehäuse mit einer transparenten Abdeckung des Absorbers. So werden Wärmeverluste durch Konvektion und Wärmeleitung reduziert. Die Absorberflächen sind direkt mit den Rohrleitungen verbunden, durch die der Wärmeträger (Flüssigkeit) strömt und so die Solarerträge abnimmt.

Noch besser und effizienter als die Flachkollektoren sind Vakuumröhrenkollektoren. Bei Ihnen wird der Raum zwischen Absorber und Glasabdeckung evakuiert und die Wärmeverluste werden durch diese Luftkonvektion stark verringert. Doch die aufwändige Herstellung dieser Kollektoren hat Einfluss auf die Kosten einer Solarthermie- Anlage. Die Kosten liegen bei den Vakuumröhrenkollektoren mit bis zu 1250 € pro Quadratmeter Kollektorfläche um einiges höher als bei den Flachkollektoren mit bis zu 750 € pro Quadratmeter.

Die deutsche Bundesregierung unterstützt den Ausbau der Solarwärmenutzung mit verschiedenen Förderprogrammen. Die Investoren erhalten Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen für Kleinanlagen, die Installation von großen Solarwärmeanlagen zur Nahwärmeversorgung wird durch ein Pilot- und Demonstrationsprogramm unterstützt.

Fazit:

Die thermische Solarheizung versorgt den Haushalt im Sommer und in den Übergangszeiten mit warmen Wasser und unterstützt die Heizung. Den Rest sollte sollte eine ökologische Holzheizung übernehmen. Pelletsheizungen zum Beispiel sind modern und ermöglichen ein nachhaltiges Heizen, denn Holz ist ein Nachwachsender Rohstoff.


Mehr zum Thema Pelletheizung in unserer Kategorie “ Ökologisches Heizen

Externe Links zum Thema Solar:

 

energie-visions.de © 2016 Frontier Theme